Dank und Anerkennung öffentlich

"Politik von heute ist die Geschichte von morgen." So umriss der damalige Oberbürgermeister Ernst Wilczok (Foto Mitte) die Mitwirkung des langjährigen Journalisten Willy Jaeger (Foto rechts) an der Stadt Bottrop. Ernst Wilczok hielt im Quadrat die Festansprache, als die Historische Gesellschaft Bottrop e. V. im Jahre 1981 ihren Förderpreis an ihren damaligen stellv. Vorsitzenden verlieh. Hanns  W. Große-Wilde  (links im Bild), Vorsitzenderr der Gesellschaft, erinnerte an den Anspruch, mit dem man bei der Gründung 1979 angetreten war:  Interesse an der Geschichte zu wecken mit dem Ziel, bei den Bürgern eine stärkere Identifikation mit dem Gemeinwesen zu erreichen. Daran habe die Presse einen erheblichen Anteil.

 

Die Historische Gesellschaft Bottrop hat nachstehend aufgeführten  Personen und Persönlichkeiten, Vereinen und Klassenverbänden für ihre Verdienste um die Aufbereitung der Stadtgeschichte Bottrops mit ihrem Förderpreis, seit 1984 "Willy-Jaeger-Preis", öffentlich besonderen Dank und ihre Anerkennung ausgesprochen. Ausgezeichnet wurden seit der Gründung der Gesellschaft:

 

1979   Dr. Rudolf Schetter, Stadtarchivar a.D.
1980 Josef-Albers-Gymnasium, Stufe 11
1981 Willy Jaeger, Redakteur/WAZ Bottrop
1982 Männerchotr 1881 Bottrop-Eigen (Heideblümchen)
1983 Heinrich-Heine-Gymnasium, Klasse 10
1984 Elly Berkenbusch
1985 Karl Schophaus, Heimatforscher
1988 Heimatverein Bottrop
1989 Arno Heinrich, Museumsleiter a.D.
1991 Norbert Wallmann, Stadtdirektor a.D.
1994 Hubert Haseke
1996 Hanns Wilhelm Große-Wilde
1998 Josef-Albers-Gymnasium, 8. und 9. Stufe (Kunst und Geschichte)
1999 Reinhard Wieczorek, Maler
2002 Jose Dohle, Journalist /Ruhr Nachrichten Bottrop
2003 Waldpädagogisches Zentrum - WPZ Bottrop-Kirchhellen
2004 Dieter Ernst, Kaufmann
2007 Raimund Kayser, Bankdirektor
2009 Hanns Ketteler, Bergassessor
2011 Josef Bucksteeg, Reinhard Busbach, Hanns W. Große-Wilde, Elsbeth Müller, Jan Schlüter (Autorenteam HG-Beitrag "Kirche in Bottrop")