Mit dem KWA Stift Urbana

"Erzählte Geschichte"

 

Jeweils am 1. Freitag des Monats veranstaltet die Historische Gesellschaft im KWA Stift Urbana, Im Stadtgarten, die  "Erzählte Geschichte". Diese Veranstaltungsreihe wurde vor einigen Jahren vom damaligen angjährigen Vorsitzenden und  heutigen lt-Vorsitzenden der Historischen Gesellschaftm, Dr. Hanns W. Große-Wilde,  in Kooperation mit dem KWA Stift Urbana in Leben gerufen und erfreut sich guter Beteiligung.  Der heimatgeschichtliche Autodidakt verfasste mehrere Bücher zur Geschichte Bottrops und der Region. Aufgerufen werden und wurden Geschichte und Geschichten in und aus Bottrop mit dem Blick in die Region; so u.a. Geschichte(n) aus der Schriftenreihe unserer Gesellschaft (Beiträge zur Bottroper Geschichte) wie "Kirche in Bottrop". Des weiteren im Gespräch waren Geschichte  "von den Bottroper Bauerschaften zu den heutigen Stadtteilen", Personen und Persönlichkeiten, die "Bottroper Töchter", die  ehemaligen Adelshäuser Bottrops (Kommende Welheim, Knippenburg, Haus Brabeck, Schloss Beck etc.) oder auch das  Bottroper Markt-, Schützen- und Karnevalswesen. Seit einigen Jahren ist in die "Erzählte Geschichte" die Geschäftsführerin der Historischen Gesellschaft, Elsbeth Müller, mit eingestiegen. Mit den Teilnehmern werden Jahresthemen abgestimmt. Das Auswahlthema 2013 lautet "Meilensteine der Geschichte", das wiederum auch den Bezug zu Bottrop und der Region herstellt. Es wird erzählt  - nicht referiert, mit der Gelegenheit des gemeinsamen Gesprächsaustausches. Die  Veranstaltung - jeweils am 1. Freitag des Monats (Änderungen vorbehalten) - beginnt um 16 Uhr (Dauer circa eine Std), Treffen ist im Veranstaltungsraum des KWA Stift Urbana (2. Etage). Interessierte Bürgerinnen und Bürger heißen wir herzlich willkommen.

"Erzähl-Café"

 

"Miteinander - im Gespräch bleiben": Das ist der Leitgedanke des "Erzähl-Cafés", eine Veranstaltungsreihe im KWA-Stift, zu der die Historische  Gesellschaft Bottrop e.V. (Elsbeth Müller, Geschäftsführerin) sich allmonatlich  auf den Weg in die Einrichtung, Im Stadtgarten, macht. Intention und Inhalt dieser in sporadischen Abständen durchgeführten Klönrunden ist es, Bottrop-Geschichte(n) zu sammeln und aufzuspüren.  Fotos - aus dem Archiv der "Historischen" oder auch aus "Omas Schuhkarton" wecken Erinnerungen an die Ortsgeschichte, an Erlebnisse und Ereignisse vergangener Tage in unserer Stadt. Alte (Postkarten-) Ansichten Bottrops, solche von Festen und Feiern (Schützen, Karneval, Markt etc.) entlocken spontan und in froher Runde sog. unwiederbringliche "O-Töne"; manche  Anekdote, das ein und andere "Histörchen", kommt ans  Tageslicht. Das alles in lockerer Atmosphäre. Das Erzähl-Caf als "spannende Reise in die Vergangenheit" und als "bemerkenswerte Fundgrube" hat sich etabliert, nach der Devise: "Miteinander - im Gespräch bleiben" und Spaß dabei haben.